[Rezension] Herokon Online: Spielesoundtrack

herokon_cover[Herokon Online Spielesoundtrack von Erdenstern, CD, 79:46 min, ca. 16 €]

„Herokon Online“ ist ein viel beachtetes DSA-Online-Browserspiel. Erdenstern, das ebenfalls viel beachtete Trio von Musikern, das schon so viele herausragende CDs mit Hintergrundmusik für den heimischen Rollenspielabend gemacht hat, produzierte den Soundtrack für das Spiel – und um den Kreis zu schließen, kann man diesen auf CD kaufen und als Rollenspieluntermalung benutzen.

Erdenstern ist aus der Rollenspielszene kaum noch wegzudenken. Mit ihrer „Into the [Farbe]“-Reihe schufen sie CDs mit Hintergrundmusik für das Tischrollenspiel. Das Konzept ging auf. Die unterschiedlichen Arrangements zu Themen wie „Eis und Schnee“, „Science Fiction“ oder „Horror“ begeisterten die Spieler und Erdenstern wurde zu einem kleinen Star in der Rollenspielszene. Da lag es nahe, die Gruppe für den Soundtrack zum DSA-Browserspiel zu gewinnen.

Mit knapp 80 min und 20 Titeln ist der Soundtrack erfreulich lang geworden. Die Hülle ist aus Pappe mit einem angemessenen und Cover und einem hübsch bebilderten Booklet. Darin findet man die nach Themen geordneten Tracks. Will man beispielsweise einen Kampf untermalen, eignen sich dafür die Tracks 8, 11, 12 und 17. Dort – und leider nur dort – stehen auch die Erdenstern-typischen Adjektive zu den Titeln. Nr. 8, „Hauen und Stechen“, ist beispielsweise „rhythmisch“ und „treibend“. Diese Adjektive sind ein unschätzbar wertvoller Wegweiser für den Spielleiter, um sich zwischen den unzähligen Erdenstern-Tracks zurechtzufinden.

Die Musik wirkt verspielter als sonst. „Spielt die alten Lieder!“ ist beispielsweise ein Ohrwurm, wie er von einer Bardentruppe in der Taverne stammen könnte. Genauso eingängig, wenn auch sonst völlig anders, ist das Stück „Willkommen in Aventurien“. Brachialer geht es bei den Kampfstücken zu, die z. B. mit „Haltet die Anhöhe“ und „Hauen und Stechen“ die Gewalt untermalen. Man hört die Fantasy und einen Hauch Mittelalter mit jedem Ton.

Die Stücke bleiben weniger im Hintergrund, als man es von Erdenstern gewohnt ist. Da sie ein Browserspiel untermalen sollen, ist das auch nicht weiter schlimm. Der Käufer erhält so eine CD, die er auch „einfach so“ hören kann. Die Stücke sind abwechslungsreich und einfach schön anzuhören. Unter http://www.erdenstern.de findet man ein Medley aus verschiedenen Stücken, mit dem man sich kostenlos einen Eindruck verschaffen kann, ob man den Stil und die Themen mag.

Fazit: Der „Herokon Online Soundtrack“ bietet Soundtrack-Unterhaltung in gewohnt hoher Qualität. Die Tracks sind abwechslungsreich und für jeden geeignet, der gern Soundtracks hört. Als Hintergrundmusik für den heimischen Spielabend eignet sich die CD etwas weniger als die älteren Werke Erdensterns. Sie ist verspielter, bleibt weniger im Hintergrund. Aufdringlich oder störend ist sie aber keineswegs, und solange die Musik gut ist, kann man sie auch ruhig am Spieltisch wahrnehmen.

[Erschienen bei Ringbote.de]

Advertisements

Veröffentlicht am 18. Januar 2013, in Rezensionen. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: