Deadlands Noir – die letzten Stunden

Falls jemand Interesse an Noir, Deadlands oder Savage Worlds hat, der sollte unbedingt auf den Kickstarter von Deadlands Noir gucken. Wie alle Kickstarterprojekte zurzeit ist auch dieses weit über alle Erwartungen nach oben geschossen und es gibt inzwischen so einen großen Haufen an coolem Zeug, dass ich es gar nicht alles listen kann.

Falls innerhalb der nächsten 43 Stunden noch 2833 $ zusammenkommen, erhält jeder Backer zusätzlich ein PDF von Savage Worlds Deluxe. Es gibt aber auch bereits ein Quellenbuch, ein Zusatzabenteuer, ein Audiodrama ufm.

Guckt es euch an. Wenn ich nur eine Sache unterstützen würde, dann wäre es Deadlands Noir.

Update: 100 000 $ sind geknackt. Das PDF von Savage Worlds Deluxe ist also ebenfalls Teil des Deals.

Advertisements

Veröffentlicht am 12. Juni 2012, in News, Savage Worlds. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 3 Kommentare.

  1. Ich finde das auch sehr spannend und kaufe es eigentlich nur wegen der $20 Porto nicht. Mir ist klar, dass jeder Anbieter das Recht hat, seine Preise selbst zu veranschlagen und jede Produktion ihre eigenen Risikoabwägungen und Gewinnspannen mit sich bringt (um nicht in den Chor der entrüsteten Vorrechner einzustimmen). Aber die Appendix N Adventure Toolkits, die für mich \”das eine Projekt sind, das ich unterstützen würde, wenn es nur eins sein dürfte\”, kommen mit 5 Büchern (+ evtl. weitere Bonus Goals) für genau das Geld gedruckt zu mir nach Hause, das ich bei Deadlands Noir allein für Porto draufschlagen müsste .. Das hat mir den Einstieg bei Deadlands dann doch versaut.

  2. Naja. Die Portokosten sind nun mal hoch. Man kann die Versendung von einem Heftchen, das in einen kleinen Briefumschlag passt, auch nicht mit einem schweren HC vergleichen. Brave Halfling ist außerdem nicht auf Gewinne angewiesen und druckt das Meiste auf dem heimatlichen Laserdrucker.

    Wie es zurzeit steht, bekommt man für 70 $ incl. Porto, das HC, das PDF, eine Geschichte/Novelle/Roman (was auch immer es wird) in elektr. Format, ein Abenteuer als PDF, Papierminis als PDF und ein spezielles Charakter-Dossier als PDF. Man kann für 20 zusätzliche $ den Companion (kleines Format, Softcover, weit über 100 Seiten) gedruckt und als PDF dazubekommen.

    Das ist, so wie der Stand aktuell ist, fair, finde ich. Das einzige, das mich nervt, ist das endgültige Erscheinungsdatum März 2013. Die PDFs kommen früher, trotzdem ist das noch sehr lang hin.

  3. Ich sage ja selber, dass sich nicht so gegenrechnen lässt (und meinte auch nur, dass ich die reguläre Veröffentlichung abwarte und meinen Einzelhändler des Vertrauens importieren lasse, was der sicherlich billiger hinbekommt). Bei den ‚Appendix Ns‘ rechne ich allerdings trotzdem nicht mit einem, sondern fünf Heften und einer Box. ;-)

    Ob jemand, der sein Produkt verkaufen will, „fair“ wirtschaftet oder „abzockt“, ist mir eigentlich egal. Ich bin kein Sammler und kaufe einfach nicht, was sich zu teuer anfühlt.

    „Dime Novels“ gab es für das Weird West Deadlands ja auch schon einige; ich vermute mal, dass das Format nicht ganz anders sein wird. Ist aber auch nur geraten. (Eine schöne Idee übrigens – Groschenromane sind ja beiden Settings/Genres nicht wirklich fremd.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: