DnD Next Playtest – Deutsche Blogger trauen sich nicht, darüber zu reden

Weil ich sowas jetzt schon zweimal auf deutschen Blogs gelesen habe (und nur dort), ist hier ein Zitat aus den FAQ von WotC:

Can I blog/post/talk about my playtest experiences with others who may not be in the playtest?

Yes. You may publicly discuss your thoughts about the D&D Next playtest materials and your experiences while playtesting.

Nicht erlaubt ist es, Auszüge zu posten oder Kopien online zu stellen, aber das war ja sowieso klar.

Ich weiß ja, dass es ein wenig einschüchternd ist, wenn ein Riese wie WotC eine Horde Anwälte an „Agreements“ setzt, für die man sich einverstanden erklären muss, aber so richtig verstehe ich die Angst nicht.

Falls ihr aber doch eine Abmahnung von Wizards bekommt, ist es nicht meine Schuld; ich bin kein Anwalt ;-)

Nachtrag: Kurze Klarstellung. Ich habe zweimal gelesen, dass irgendjemand sagte, er dürfe ja nicht über den Playtest sprechen, und deshalb seine Meinung unbegründet lässt. Alles legitim und gut – und auf jeden Fall sicherer. Ich behaupte nicht alle rechtlichen Feinheiten des Agreements zu verstehen. Ich war nur verwundert, wie man zu der Meinung kommt, man dürfe nichts über die Regeln sagen.

Liebe Blogger, alles die das anders verstanden haben, mögen mir verzeihen. Ich persönlich finde DnD Next zwar spannend, aber das bedeutet weder, dass jeder schon am zweiten Tag dazu etwas zu sagen haben muss (oder gar sollte), noch dass das anderen auch so geht.

Advertisements

Veröffentlicht am 26. Mai 2012 in Meinung und mit getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Kommentare deaktiviert für DnD Next Playtest – Deutsche Blogger trauen sich nicht, darüber zu reden.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: