On Playtesting

James Raggi IV hat mal wieder ein paar schlaue Beobachtungen gemacht. In diesem Blogpost hat er eine Meinung zu Lovecraft in D&D, zu der Idee, dass sich die OSR von den reinen Retroklonen wegbewegen sollte und zu Spieltests.

Als regelmäßiger Rezensent bin ich schon auf die Meinung gestoßen, dass man ein Rollenspiel, um etwas vernünftig beurteilen zu können, gespielt haben müsse. Normalerweise werden solche Meinung in Diskussionen verbreitet, die aus einem Verriss entstanden sind, den irgendjemand nicht nachvollziehen kann. Dieser Meinung bin ich nicht, ja ich halte es sogar für undurchführbaren Blödsinn. Um das genau zu erläutern, müsste ich sehr tief in meine Rezi-Philosophie einsteigen und erklären, was ich für gute und was ich für schlechte Rezis halte, aber allein die Durchführbarkeit sollte schon Aussagekraft genug haben: Wie viele Rezis würde es wohl geben, wenn alles vorher gespielt werden müsste – und wie lange würde es dauern, bis die erste Rezi zu einem neuen Produkt erscheint?

Ich kann mir aber gut vorstellen, woher die Meinung kommt. Raggis Post geht um Spieltests für Veröffentlichungen, aber die Problematik ist die gleiche. Ein Spieltest ist nur ein Ausschnitt von eingem riesigen Ganzen. Er kann, ist er gut gemacht und – viel wichtiger – wird er richtig bewertet, sehr zur Qualität eines Produktes beitragen bzw. eine qualifizierteres Meinungsbild vermitteln. Aber im Rollenspiel gibt es unendlich viele Möglichkeiten, wie ein Spiel laufen kann. Zu viele Faktoren spielen neben dem reinen Regel-/Abenteuertext eine Rolle. Selbstbetrug (die Diskrepanz zwischen dem, was ich glaube, was ich mag/wie ich mich verhalte, und dem was ich wirklich mag/tue), Erwartungshaltung und Tagesform spielen eine viel zu wichtige Rolle, da hilft ein einzelner Spieltest auch nicht weiter.

Veröffentlichungen kommen ganz ohne Spieltest nicht aus, aber auch noch so viele Tests können nicht verhindern, dass ein Produkt für manche Gruppen einfach nicht taugt.

Advertisements

Veröffentlicht am 8. Januar 2011, in Rollensp. allg.. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: