Private-Eye-Sichtschutz mit Kurzschocker

Zur Messe erscheint der Sichtschutz für das Detektivrollenspiel Private Eye. Wie uns mitgeteilt wurde, ist der Kurzschocker #9: Die Frau im Koffer im Paket enthalten. Mal abgesehen davon, dass Private Eye ein wirklich gelungenes Spiel ist, freut es uns natürlich sehr zu sehen, dass unsere Bemühungen in einem Kauf-Produkt enthalten sind. (Obwohl die Hauptarbeit natürlich Ulrike Pelchen, Mit-Autorin von Private Eye und Autorin des Abenteuers, machte. Unsere redaktionelle bzw. Layoutarbeit war vergleichsweise gering.)

Hier die offizielle Meldung:

Damit haben Sie alles auf dem Schirm! Mit der Neuerscheinung für Private Eye.
Der Spielleiterschirm zeigt alle relevanten Regeln und Proben. Hinzu kommen die wichtigsten Übersichten und Listen.
Dem Spielleiterschirm sind zwei Hefte beigelegt:
Die Spielhilfe Detektivabenteuer spielen und leiten erklärt die besonderen Merkmale, die für Detektivabenteuer charakteristisch sind und gibt Hilfen und Tipps. Ob die Begrenzung der Schauplätze und Personen, ob Informationsmanagement oder die Platzierung der Hinweise, die Kenntnis dieser und anderer typischer Bestandteile erleichtern das Leiten und Spielen gleichermaßen. Außerdem werden Wege aufgezeigt, Detektivabenteuer selbst zu schreiben.
Das zweite Heft beschreibt Corbridge, ein kleines Städtchen an der Grenze zu Schottland, wegen der schönen Natur und guten Luft von den Ärzten empfohlen. Vorgestellt werden die Geschichte, ausgewählte Gebäude und natürlich Einkaufs- und Unterkunftsmöglichkeiten, hinzu kommen mehrere Pläne des Ortes und seiner Umgebung, einige Grundrisse sowie Beschreibungen möglicher Bewohner. Zwei Abenteuervorschläge über die Tücken des Erbens und Vererbens und über eine Fehde vor dem Hintergrund der Schwarzbrennerei zeigen, dass hinter der beschaulichen Fassade mehr steckt, und ein Urlaub der Detektive recht turbulent werden kann.
Eine kleine Zugabe ist /Die Frau im Koffer/, die den Detektiven einen schrecklichen Fund an der Charing Cross Station und viele Fragen beschert. Das kurze Abenteuer, erschienen als Kurzschocker #9, führt die Detektive auf Mörderjagd durch London.
Wir freuen uns auf einen Besuch möglichst vieler Detektive an unserem Stand 312 in der Halle 6.

Veröffentlicht am 14. Oktober 2009, in Kurzschocker, News. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 5 Kommentare.

  1. Klingt gut der Spielleiterschirm. Steht bereits auf meiner Einkaufsliste. :)

  2. Jawoll! Ist schon so gut wie gekauft!

  3. Ja, ich will den auch!!!

  4. Perfekt für Cthulhu im Gaslicht :)

  5. So der Schirm ist mein eigen und um ehrlich zu sein, das Geld ist er nicht wert. Aber das wusste ich schon vorher. 23 EUR für zwei dünne Heftchen und ein wenig Pappe ist happig. Man sollte sich daher gut überlegen ob man den Schirm braucht. Für Private Eyes Fans und Sammler ist er wohl auf jeden Fall eine Anschaffung wert.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: