Warren Ellis – Crooked Little Vein

Das dritte Buch meines Urlaubs war „Crooked Little Vein“ von Warren Ellis (auf Deutsch: „Gott schütze Amerika“). Ich wollte selbst eine Rezi schreiben, habe dann aber auf Toms Blog das hier gefunden. Besser könnte ich es auch nicht sagen. Ich fand nicht, dass der Roman in der zweiten Hälfte nachgelassen hat, aber sonst bin ich absolut der Meinung des Rezensenten.

Ich habe mit dem Buch in der Hand ein- oder zweimal laut losgelacht, was einige Leute, die um mich herum in der Sonne lagen, bestimmt ziemlich verwirrt hat. Eine solche Ansammlung an grotesker Abgefahrenheit ist mir jedenfalls schon lange nicht mehr untergekommen. Absolute Kaufempfehlung!

Advertisements

Veröffentlicht am 7. September 2009, in Literatur, Rezensionen. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: