Megadungeon.net – freies Dungeonprojekt

Rob Conley: I hereby license my share of copyright interest in Urlhiem SideView under the Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 license link is here http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/us/

Monte Cooks Dungeonaday.com beweist wieder einmal, wie kreativ, fleißig und kompetent der Mann ist. Jeden Wochentag wird ein Dungeonraum eines Megadungeons beschrieben (ggf. gibt es Verlinkungen auf die SRD). Zusätzlich diskutiert er in einem Blog das Design von Old-School-Dungeons und Megadungeons im Allgmeinen, beschreibt Zusatzbegegnungen und Tipps; es gibt hübsche Karten – alles, was man von Monte Cook erwarten würde. Die Seite läuft über ein Abo, das monatlich bezahlt wird. Man kann nur hoffen, dass die Infos – so praktisch und gut verlinkt sie auf der Homepage auch sein mögen – zusätzlich irgendwann zum Download angeboten werden.

Das alles ist zwar hervorragend gemacht, aber auch verhältnismäßig teuer. James Maliszewski von Grognardia hat jetzt ein ganz ähnliches aber kostenloses Projekt in die Welt gerufen, bei dem sich jeder beteiligen kann. Unter Megadungeon.net entsteht nach und nach ein Old-School-Megadungeon, das sich auch auf die alten Regelwerke bezieht und mehr im Sinne der alten Schule knappe Raumbeschreibungen enthält und nicht die langen Ausführungen, die Monte Cook präsentiert. Das Projekt wird natürlich wesentlich langsamger wachsen und die Chancen, dass es irgendwo auf halben Wege ganz zum Erliegen kommt, sind wie bei allen diesen Hobby-Projekten recht groß, aber Maliszewski ist ein guter Mann, der Einiges auf die Beine stellt. Man kann also auf eine lange Fortführung hoffen. Die Karten sind auch recht hübsch. Ich bin gespannt, wie es sich weiterentwickelt und ob es irgendwann auch Downloads der Raumbeschreibungen geben wird.

Von der Homepage:

Welcome to an exciting new venture: the creation of an old school “megadungeon” on the Web. This project was first conceived of on my blog, Grognardia, and is now finally starting to take shape. Over the course of the coming weeks and months, with the assistance of many people, I plan to present the dungeon of Urheim and the ruined Monastery of St. Gaxyg that rests on top of it. You can see an overview of the entire locale below in this sideview map drawn by cartographer extraordinaire Rob Conley, co-author of Points of Light.

Welcome to an exciting new venture: the creation of an old school “megadungeon” on the Web. This project was first conceived of on my blog, Grognardia, and is now finally starting to take shape. Over the course of the coming weeks and months, with the assistance of many people, I plan to present the dungeon of Urheim and the ruined Monastery of St. Gaxyg that rests on top of it. You can see an overview of the entire locale below in this sideview map drawn by cartographer extraordinaire Rob Conley, co-author of Points of Light.

In addition to detailing the dungeon, its inhabitants, mysteries, tricks, traps, and treasures, I plan to use this site to discuss the philosophy of building a megadungeon, otherwise known as a “campaign dungeon,” because its purpose is to be the focus of an entire campaign rather than the locale for a single adventure.

Advertisements

Veröffentlicht am 14. April 2009 in Abenteuer, Spielhilfen und mit getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: