Kurzschocker #7: Wächter auf 4 Pfoten

Lasst euch von seinem Namen nicht täuschen, Maunz ist der älteste und bedeutendste Kater im Viertel. Er bewacht ein magisches Tor und ohne ihn könnte es übel aussehen – nicht nur für das Viertel, sondern für die ganze Stadt, ja vielleicht sogar die umliegenden Felder und Wälder. Doch Maunz ist alt …

„Wächter auf 4 Pfoten“ ist ein kurzes Abenteuer für Katzulhu, der vierbeinigen Variante des Cthulhu-Rollenspiels, die in der „Cthuloiden Welten“ und der „Worlds of Cthulhu“ vorgestellt wurde. Mit sechs vorgefertigten Katzen-Charakteren kann es sofort losgehen, oder ihr baut das flexible Abenteuer problemlos in eure eigene Kampagne ein.

Weiteres über die Kurzschocker könnt ihr auf dieser Seite nachlesen!

  • Download: Kurzschocker #7: Wächter auf 4 Pfoten (für “Katzulhu”) [PDF] [ca. 600 KB]
  • Charaktere: Sechs fertige Charaketere zum sofortigen Losspielen [ZIP]
  • Beide Files als [ZIP]
  • Kurzregeln: Die Regeln für “Katzulhu” findet man in der bereits vergriffenen Ausgabe #1 der “Cthuloiden Welten” (in #4 gab es ein paar gelungene, aber nicht erforderliche Erweiterungen). Auf Englisch bekommt man die Regeln in der “Worlds of Cthulhu” #4. Hervorragende Kurzregeln für menschliche Charaktere gibt es hier. Mit ein wenig Improvisation und den fertigen Charakteren kann man damit „Wächter auf 4 Pfoten“ spielen, auch ohne die “Katzulhu”-Regeln zu kennen.

Eine Zusammenarbeit des Rollenspiel-Almanachs und des Buchs Eibon.

Advertisements

Veröffentlicht am 7. Oktober 2008, in Kurzschocker. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 3 Kommentare.

  1. Oder (wie ich es bereits im Almanach als Kommentar hinterlassen habe) man macht sich ein wenig Mühe mit der Konvertierung und dichtet das ganze auf „Cat“ um. :D

  2. Meinst du das Spiel von John Wick? Davon habe ich viel Gutes gehört. Das Advantage System klingt nach einer tollen Idee. Ist das Spiel wirklich so gut?

  3. Jepp, genau das.
    Aktiv bin ich noch nicht zum spielen gekommen, aber vom lesen her hat das Spiel durchaus etwas.
    Es ist ein kleines, schlankes W6-Poolsystem, das nicht zu viel Aufheben macht. (O.K., wer „Katzulhu“ bereits hat wird Cat nicht unbedingt brauchen, weil die Thematiken sich sehr ähneln, aber als geeigneten Ersatz würde ich es durchaus betrachten.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: