Murder of Crows

„Murder of Crows“ ist das erste Cthulhu-Abenteuer von Super Genius Games unter Lizenz von Chaosium. Bisher ist es nur als PDF erhältlich, doch eine Papier-Version soll folgen.

„Murder of Crows“ soll das erste in einer Reihe von einfachen Abenteuern für ein bis zwei Spielabende werden, die nur geringe Vorbereitungszeit benötigen. Irgendwo auf der Homepage des Verlages stand sinngemäß: „Heute Nachmittag kaufen und heute Abend leiten.“

Das ist ein Ziel, das ich nur unterstützen kann, leider wird es aber knapp verfehlt. Zweiunddreißig Seiten erscheinen mir etwas viel für ein Abenteuer, das man schnell vorbereiten soll. Allein die Hintergrundgeschichte ist mit ca. vier Seiten deutlich ausführlicher, als nötig gewesen wäre. Auch die Handlung ist nicht so einfach gestrickt, dass man völlig ohne Vorüberlegungen loslegen könnte.

Nichtsdestotrotz liefert „Murder“ nette, klassische Gruselunterhaltung im amerikanischen Stil (ich will nicht sagen „cthuloide Unterhaltung“, denn der Mythoszusammenhang ist kaum spürbar). Die kleine Holzfällerstadt Bethlehem, New Hampshire, lebt seit kurzem vom Tourismus, doch dieses Jahr könnte das Ende dieser Einnahmen bedeuten. Im Ort selbst und in den Wäldern um ihn herum haben sich Tausende von Krähen versammelt, die jeden angreifen, der die Wälder betritt.

So vage wie der Grund, warum die Charaktere an Krähen in einem abgelegenen Holzfällerstädtchen interessiert sein sollten (es werden nur ein paar Tipps gegeben), so offen ist der gesamte Plot der Geschichte. Akt eins beschreibt, unterstützt von einer übersichtlichen Stadtkarte, die verschiedenen möglichen Anlaufpunkte der Charaktere in der Stadt und was sie dort erfahren können. Akt zwei hingegen beschäftigt sich mit den seltsamen Phänomenen, die die Charaktere bei ihren Nachforschungen erleben werden. Die Akte zusammen ergeben den Hauptteil der Handlung. Der dritte und letzte Akt beschreibt die Konfrontation mit dem Bösen – und dem, was danach kommt.

Dem Spielleiter hat durch den Aufbau sehr viel Gestaltungsfreiheit, muss aber die nötige Erfahrung aufweisen, diese auch zu nutzen. Für zurzeit $5,99 (später $7,99) kann man bei dem PDF-File nur wenig falsch machen. Wer Top-Innovationen erwartet, wird enttäuscht werden, wer jedoch auf der Suche nach einem frei gestalteten Abenteuer ist, das den erfahrenen Spielleiter nur mit mittlerer Vorbereitungszeit belastet, ist hier genau richtig.

Advertisements

Veröffentlicht am 1. September 2008, in Cthulhu, Rezensionen. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: