Cthulhu-Sichtschirm 2007

Cthulhu-Sichtschutz 2007[Cthulhu: Sichtschutz 2. Edition, Pegasus Spiele, 2007, Sprache: Deutsch, 44 Seiten, € 19,95]

Neues Regelwerk, neuer Sichtschirm. Der alte Sichtschirm ist schon lange vergriffen und eine neue, überarbeitete Auflage des Regelwerks ist auch erschienen: Grund genug für die Cthulhu-Redaktion, einen neuen Sichtschirm zu konzipieren.

Der Schirm ist kleiner geworden. Der Mittelteil ist DIN A4 im Querformat, die Seitenflügel ungefähr quadratisch. Man wollte mit dem neuen Format sicherstellen, dass der Schirm nur die Sicht auf die Unterlagen des Spielleiters, nicht auf seine Person versperrt. Ein Praxistest zeigte, dass seine Größe ausreicht, obwohl er zunächst doch etwas mickrig wirkt. Weil die gleiche Menge an Informationen untergebracht wurde wie auf dem alten Schirm, sind die Tabellen wesentlich kompakter angeordnet und die Schrift kleiner gehalten. Im Halbdunkel möchte ich die Texte nicht lesen müssen, aber die Zusammenstellung selbst lässt keine Wünsche offen: Phobienliste, Kampfregelzusammenfassung, Regeln für Wahnsinn – alles ist da. Leider trübt ein dicker Fehler das gute Gesamtbild, denn die Tabelle für kritische Erfolge weist einige falsche Zahlen auf, wenn man jedoch nachrechnet, stellt man fest, dass sie trotzdem benutzbar ist. Pegasus hat sofort reagiert und auf der Homepage die richtige Tabelle zum Ausdrucken und überkleben verfügbar gemacht.

Die bunte Außenseite des Schirms ist optisch an die anderen Publikationen angepasst. Goldene „Beschläge“ rahmen ein buntes Design ein, in dessen Mitte das Cthulhu-Logo prangt. Die bunte Außenseite ist kein Zufall: Manfred Escher teilte mir auf der diesjährigen Spielemesse in Essen mit, dass der Schirm farblich zu jedem bisher veröffentlichten Buch passt (was der Beweis dafür ist, dass sich Designer häufig viel mehr Gedanken machen, als man es als Laie vermutet).

Zusätzlich zum eigentlichen Sichtschirm gibt es wie üblich ein paar Zusatzmaterialien. In einem 44 Seiten dicken Heft werden alle Tabellen gesammelt, die, obwohl auch sie ab und zu gebraucht werden, keinen Platz auf dem Schirm gefunden haben. Da gibt es u. a. Ausrüstungslisten, die Widerstandstabelle, Waffentabellen und vor allem die Zaubertabelle, in der die meisten Zauber mit „Werten“ und Kurzbeschreibung aufgelistet sind.

Der größere Teil des Heftes wird allerdings von einem Abenteuer eingenommen. „Feuer und Asche“ beginnt in einem Waldhaus, in dem die Charaktere ein paar Ferientage verbringen. Eines Nachts werden sie wach und finden sich in einer Flammenhölle wieder, denn das Haus brennt lichterloh! Nach diesem furioseren Einstieg müssen die Charaktere durch einen abgebrannten Wald fliehen und erleben ein paar gefährliche und unerklärliche Dinge. Es folgt ein Rechercheteil, der direkt ins Showdown mündet.

Die Geschichte von „Feuer und Asche“ – übrigens in allen drei Hauptepochen spielbar – ist gut für Anfänger geeignet. Ihr klassischer Plot besinnt sich auf die Anfänge von Cthulhu zurück und sollte alten Hasen, die sich nach klassischem Cthulhu-Spaß sehnen, und Neulingen gleichermaßen gefallen. Für einen derart einfachen Plot ist der der Text allerdings recht lang geraten, doch das ist wohl der Tatsache geschuldet, dass das Abenteuer auch für Anfänger geeignet sein sollte.

Über Sinn und Unsinn der letzten Beilage lässt sich streiten. Für den Schirm wurden drei unterschiedliche Charakterbögen für die Hauptepochen designt. Acht Stück (je 2 für die 1890er und Now und 4 für die 1920er) befinden sich bei dem Schirm. Sie haben eine Größe von DIN A3 (in der Mitte gefaltet, sodass ein 4-seitiges Heft entsteht), sind vollfarbig und wirklich ansehnlich. Es sollen in absehbarer Zeit kleine Pakete der Bögen für einen geringen Preis zum Kauf angeboten werden, bis dahin muss man sich aber mit Farbkopien behelfen oder auf weniger hübsche Kopien in Schwarz-Weiß zurückgreifen.

Fazit: Es gibt nur wenig zu meckern am neuen Sichtschirm für Cthulhu. Die Schrift der Tabellen ist aufgrund des neuen Schirmformats etwas klein und nicht jeder kann mit den neuen Charakterbögen etwas anfangen, aber die Tabellenauswahl und das Design des Schirms sind hervorragend und auch das Abenteuer weiß zu unterhalten. Eine klare Kaufempfehlung für jeden, der Sichtschirme mag.

Advertisements

Veröffentlicht am 23. April 2008, in Cthulhu, Rezensionen. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: