Abenteuerwerkstatt: Links

[Update: „How to Run a Roleplaying Game“]

Macht man sich Gedanken über die Struktur eines Abenteuers (und es gibt eine Menge Möglichkeiten, wie ein Abenteuer strukturiert sein kann), fällt das Schreiben leichter und man bekommt mehr Abwechslung. Ein wenig Offenheit, was solche Dinge betrifft, kann einen mehr unterstützen als man zunächst glauben mag.

Die folgende Linksammlung führt zu zahlreichen Tipps und Tricks. Ich werde die Liste ergänzen, wann immer ich auf neue Artikel stoße.

  • How to Run Roleplaying Games: Der gut geschriebene Artikel beschäftigt sich hauptsächlich, aber nicht nur, mit Abenteuerdesign. Der auch auf der Seite zu findende Artikel „How to Play Roleplaying Games“ ist ebenfalls lesenswert, hat aber nichts mit dem Abenteuerschreiben zu tun.
  • Handlungsmaschinen (leider offline): Kann man über die erbärmliche Attitüde des Autoren hinwegsehen, bekommt man in diesem Artikel einen interessanten Ansatz zur Gestaltung von Kampagnen, der den Netzwerken ähnelt. Der Schreibstil ist grauenhaft, aber der Inhalt ist lesenswert.
  • The Big List of RPG Plots (PDF): Die kultige Liste von S. John Ross darf in einer Linksammlung dieser Art natürlich nicht fehlen. Wie alles von Ross ist sie gut geschrieben, witzig und informativ – und in diesem Fall auch genau das, was ihr Titel schon sagt: eine lange Liste an möglichen generischen Plotideen für Abenteuer.
  • Spirit of the Century: Die Tipps zur Strukturierung von Abenteuern im Spielleiterkapitel des Spiels sind Gold wert. Das geniale Buch kann man direkt beim Verlag bestellen.
  • Roleplaying Tips: Man mag diskutieren, ob diese Seite in eine Liste zum Thema Abenteuerwerkstatt passt, aber hier werden u. a. auch Tipps zum Abenteuerschreiben geliefert. Roleplayingtips.com ist mit ziemlicher Sicherheit die größte Sammlung an Rollenspieltipps im Internet.
  • How to Run Dungeon-free Campaigns: Das Interessanteste an diesem kurzen Artikel ist, wie sehr er modernem Abenteuerdesign mit „Bangs“ und „R-Maps“ ähnelt, obwohl er direkt vom klassischen Dungeon abgeleitet ist. Wer Probleme mit „R-Maps“ hat, sollte hier vielleicht mal gucken, ob ihm diese Herangehensweise eher liegt.
  • Abenteuerkochbuch: Ulrich Lang schrieb vor langer Zeit„Heldentaten und Schurkenpläne“, eine wie er selbst eingesteht sehr akademische Abhandlung über den Aufbau von Abenteuern. „Das Abenteuerkochbuch“ ist eine kürzere und weniger theoretische Artikelsammlung, die er aus diesem Werk entwickelte. Die erste Hälfte ist leider doch wieder etwas praxisfern geraten (an wen ist das Buch denn gerichtet? Anfänger können mit den Abhandlungen nichts anfangen und „alte Hasen“ werden das wohl wissen), doch die anderen Artikel über „Plot Hooks“, „Konfliktnetze“, „Flag Framing“ u. a. sind dafür umso interessanter. Am interessantesten sind vielleicht die Links zu den zitierten Internetseiten. Nur eins sollte ich noch klarstellen: Ein MacGuffin ist kein Plot (Abenteuerkochbuch S. 17) sondern der Teil eines Plots und er muss auch nicht völlig bedeutungslos sein, er hat nur keine Beziehung zum Plot selbst.
  • Amagi Games: Eine Seite über Rollenspieldesign der Zukunft mit einer unglaublichen Menge an neuen, weitergedachten und großartigen Ideen – nicht nur für Indie-Liebhaber (wenn auch hauptsächlich). Ganz besonders seien die (bisher) fünf Artikel über Abenteuerdesign genannt. Es geht um das Design von Intrigen, Orten mit Problemen und anderen grundlegenden Dingen. Fast jedesmal gibt es sogar ein PDF-Formblatt dazu, das man nur ausfüllen muss, um die Grundlage für ein Abenteuer zu haben. Die Artikel stehen im Menü unter „Situation Makers“.
  • GM-Fu – Session Prep: Dieses „Workbook“ von Gen Con gibt u. a. Anleitungen, wo man Ideen herbekommt und wie man sich als Spielleiter auf einen Spielabend vorbereitet – sogar mit Übungen. Die grandiosen „5 Room Dungeons“ von Roleplayingtips.com finden auch Erwähnung. 30 Seiten PDF bei DTRPG.com.
Advertisements

Veröffentlicht am 20. November 2007, in Spielhilfen. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 4 Kommentare.

  1. Sehr nützliche Liste, Lob von mir!

  2. PS.: Der DungeonFreeCampaignLink geht nicht mehr.

  3. Bei mir geht er noch. Vielleicht war das Web-Archiv nur eine Weile nicht erreichbar.

  1. Pingback: GM-Fu « Einige Seiten des Buches Eibon

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: