Instrument of Precision

Auf der archivierten, ehemaligen Homepage von John Tynes findet man neben einigen anderen interessanten Artikeln das Szenario „Instrument of Precision“ für das mir völlig unbekannte Rollenspiel „Trauma“. Das Szenario ist als Nebenhandlung in einer laufenden Kampagne (oder einem längeren Abenteuer) gedacht. Theoretisch kann man es in jedem modernen Horrorrollenspiel einsetzen – vorausgesetzt man mag es surreal.

Eine junge Frau taucht ohne Vorwarnung im Leben eines der Charaktere auf. Sie ist seltsam, fast als käme sie von einem anderen Stern. Später taucht das FBI auf und sucht nach ihr, doch auch mit dem Agenten vor der Tür des Charakters scheint etwas nicht zu stimmen. Erklärungen für die seltsamen Begebenheiten gibt es keine.

Befindet man sich im „Unknown Armies“-Universum könnte ein Epideromant eine wichtige Rolle spielen, aber auch diverse andere Adeptensorten und jeder beliebige Archetyp. Wenn man ein UA-Abenteuer hat, das man gern ein wenig aufpeppen möchte, ist „Instrument of Precision“ jedenfalls eine gute Quelle für ein wenig Irrealität.

Advertisements

Veröffentlicht am 31. Juli 2007, in Abenteuer, Unknown Armies. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: