Blog-Archive

GS, PdT und CD

GS-PdT-AeKl

Es hat etwas gedauert, aber nun endlich habe ich ein paar Uhrwerk-Neuigkeiten in der Hand (klick zum Vergrößern). Ich werde mich hüten, Rezensionen zu schreiben – die würde mir ohnehin niemand glauben – aber ein paar Eindrücke möchte ich dennoch los werden:

  • Das Cover von Gammaslayers ist der Hammer :-)
  • Die beste Beschreibung von GS, die ich bisher gehört habe: “Gammaslayers ist wie eine Pizza mit allem. Man muss sich nur heruntersammeln, was man nicht mag.” (Jetzt noch ein Abenteuer schnappen und dann muss ich es endlich ausprobieren – ich hatte bisher leider keine Gelegenheit dazu.)
  • Dünneres Papier: Sowohl GS als auch die Pyramide des Todes sind auf dünnerem Papier gedruckt als die letzten Dungeonslayers-Bücher. Das erhöht die Stabilität der Buchrücken gewaltig und macht das Blättern einfacher.
  • Die Karten von PdT gefallen mir gedruckt noch besser als auf dem Bildschirm.
  • Die Ätherklänge-CD höre ich nachher, aber das Promo-Medley war schon mal sehr beeindruckend und das Cover ist cool.

Geo Epoche: Cthulhu und Steampunk

Heute erscheinen zwei neue Hefte von Geo Epoche: Das erste ist ein Heft der normalen Reihe und dreht sich um Kreuzzüge und Kreuzritter. Es dürfte eine hervorragende Ergänzung zum gelungenen Band “Kreuzzüge” für “Cthulhu Mittelalter” sein. Ich konnte gestern schon ein wenig herumblättern und was ich sah, gefiel mir gut.

Als zweites erscheint das erste Heft der neuen Reihe “Geo Epoche Panorama”, in der Geschichte fast ausschließlich in großformatigen Fotos gezeigt werden soll. Das Thema ist “Deutschland in der Kaiserzeit” und dürfte für alle Steampunk-Rollenspiele und besonders auch “Space: 1889″ interessant sein. Und “Private Eye” und “Cthulhu by Gaslight” und …

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.