Archiv der Kategorie: News

Sandy Petersen auf der Spielemesse

Die Nachricht ist zwar nicht ganz neu, aber nicht nur für Cthulhu-Fans eine spannende Sache. Sandy Petersen ist auf der diesjährigen Spielemesse, die vom 24. bis 27. Oktober in Essen stattfindet. Es folgt die offizielle Pressemitteilung. Bisher weiß ich wenig über Cthulhu Wars, aber das werde ich dort ändern.

PRESSEMITTEILUNG
—————————-

Game Designer Sandy Petersen präsentiert Cthulhu-Brettspiel auf SPIEL ’13 in Essen.

Die RuneQuest Gesellschaft e.V. freut sich, zur diesjährigen Spielemesse SPIEL ’13 in Essen, den Spiele-Autor und Designer des “Call of Cthulhu”-Rollenspiels Sandy Petersen, mit seinem Brettspiel “Cthulhu Wars”, als Gast zu haben.

Am Stand 2A134 in Halle 2 gibt es die Gelegenheit “Cthulhu Wars” mit seinen beeindruckenden Spielfiguren nicht nur zu bestaunen, sondern auch zu spielen. Neben der Möglichkeit das Brettspiel am Stand vorzubestellen wird es exklusive Giveaways zum Spiel geben.

Sandy Petersen freut sich auf viele Besucher und Interessenten, insbesondere auf alle deutschen “Call of Cthulhu” Fans. Wer also ein “Call of Cthulhu” Regelwerk vom Autor signiert haben möchte, hat jetzt eine einmalige Gelegenheit dazu.

Die RuneQuest Gesellschaft e.v. bietet an ihrem Stand weiterhin Rollenspielmaterial und aktuelle Magazine zu den Rollenspielen “RuneQuest 6″, “BRP”, “Call of Cthulhu”, “HeroQuest, “Pendragon” und zu “Glorantha” der epischen Fantasy-Hintergrundwelt von Greg Stafford an. Eine Kooperation mit dem Verlag “Moon Design” ist in Vorbereitung um den “Guide to Glorantha”, inklusive Atlas am Stand präsentieren zu können. Jeff Richards, Verleger und Hauptautor, wird vor Ort das monumentale Werk vorstellen, indem zum ersten Mal die gesamte Fantasywelt Glorantha umfassend vorgestellt wird.

Sandy Petersen
http://en.wikipedia.org/wiki/Sandy_Petersen

Cthulhu Wars
http://greeneyegames.com

The Guide to Glorantha
http://www.glorantha.com/product/guide-to-glorantha/

Gammaslayers kommt

newsgammaslayerskommtIch freue mich mitzuteilen, dass Gammaslayers endlich (endlich!) beim Drucker ist. Der Verlag meldet, dass das Buch ungefähr Mitte August lieferbar sein müsste.

Ich hatte bereits die Möglichkeit, einen Blick hineinzuwerfen und kann sagen: Wer seine Apokalypse durchgedreht mit Kybernetik,  Mutationen und Zombies mag, wird viel Spaß mit dem Buch haben. Die Regeln von Dungeonslayers wurden als Grundgerüst genommen und für das Endzeitspiel aufgebohrt, ohne aber die Leichtigkeit zu verlieren, die DS so bekömmlich macht. Ein wenig mehr ist es schon, aber alles in einem angenehmem Rahmen. 232 Seiten wird das DIN-A5-Softcover haben und nur 17,95 € kosten.

Sinner: Superhelden-Roman von Greg Stolze

Der beste Rollenspielroman, den ich bisher gelesen habe, stammt von Greg Stolze. Es war der erste Roman zu gerade erschienen Vampire: the Requiem, der mich mit hervorragenden Dialogen und tollen Charaktere überzeugen konnte.

Der neuste Roman von Greg Stolze – Sinner – ist zurzeit bei Kickstarter. Ich mache schon wegen der Massen an Kickstarter-Ankündigungs-Posts nicht so gern Werbung für einzelne Projekte, aber hier möchte ich eine Ausnahme machen. Der Roman handelt von einem Superbösewicht, der sich stellt und einsperren lässt – obwohl sein Gegner und sein nerviger Boss weg sind und er jederzeit aus dem Knast abhauen könnte. Die Prämisse klingt schon mal ziemlich gut und dass der Roman direkt nach der Fertigstellung von Stolzes großartigem Superheldenrollenspiels “Better Angels” erscheint, ist sicher kein Zufall.

Es fehlen noch knapp 2000 $ und es sind noch 13 Tage Zeit. Für 5 $ bekommt man die elektronischen Versionen des Romans (epub, Kindle und PDF) und für etwas mehr das gedruckte Buch.

Mehr Infos über Stolzes Literatur:

Iain Banks

Iain Banks ist verstorben. Ich habe Banks nur durch seine Romane kennengelernt, doch ihr Einfallsreichtum, Humor und Intelligenz lassen mich keinen Augenblick daran zweifeln, dass mit seinem Tod ein Mann von der Welt gegangen ist, der sie nicht nur durch seine Bücher zu einem besseren Ort gemacht hat.

Als ich die ersten Seiten von Raw Spirit (ein Buch über Whisky) las, war es wie die erste Begegnung mit einem Menschen, bei dem man sich aus irgendeinem Grund sicher ist, dass er ein guter Freund wird, wenn man nur Gelegenheit hat, ihn ein zweites Mal zu treffen. Die Romane Die Wespenfabrik, Barfuß über Glas und Die Brücke haben mir außerdem das erste Mal vor Augen geführt, was man mit Literatur (fantastisch oder Mainstream) alles machen kann.

Banks letzter Roman, The Quarry, erscheint laut Amazon noch diesen Monat. Der Verlag hat es nicht mehr rechtzeitig geschafft, ihn zu veröffentlichen, sodass Banks es noch hätte miterleben können.

Ich werde Banks auf die einzige Art gedenken, die mir möglich ist: indem ich ein Buch von ihm lese – etwas, das ich jedem ans Herz lege, der großartige Unterhaltungsliteratur liebt.

amel.tk läuft aus

Die Domain amel.tk war ja eigentlich ziemlich cool. Ich kriege auch einige Hits über sie. Andererseits kostet sie Geld, und mein Blog hat nicht den Anspruch, eine möglichst große Reichweite zu erreichen. Ich werde amel.tk also auslaufen lassen.

Bitte aktualisiert eure Bookmarks auf bucheibon.wordpress.com.

Danke!

Mal gucken, wie groß die Auswirkungen auf den Traffic schlussendlich sind.

Atomic-Age Cthulhu erschienen

Atomic-Age CthulhuVor ein paar Tagen ist ein neues Buch von Chaosium erschienen: “Atomic-Age Cthulhu”. Es geht um Cthulhu im Amerika der 50er Jahre, wo die Technik scheinbar alles kann, die USA reicher und immer reicher werden und neue Technik neue Gefahren birgt. Die Geschichten dieser Zeit erzählen von ehrgeizigen und unmoralischen Wissenschaftlern, die zu Bösewichten werden. Die Atomkraft wird zum Hintergrund für viele Monsterfilme und Horrorstorys. Andererseits ist es eine Welt, in der alles möglich scheint, Rauchen gesund und stark macht und die ersten Mikrowellengeräte, Fertiggerichte, Kugelschreiber und elektrische Dosenöffner unter das Volk gebracht werden.

Ich habe mir dieses Mal das PDF gekauft. Es hat ein sehr schlichtes Layout – so schlicht, dass ich zuerst vermutete, es sei ein PDF-Fehler. Bei genauem Hinsehen tippe ich aber, dass es doch so gewollt ist. Es stört nicht – schon gar nicht, wenn man das PDF ausdrucken will. Die Bilder sind unterschiedlich und teilweise sehr gut. Das Cover ist großartig.

Das Buch enthält sieben Abenteuer und im Anschluss daran einen knapp 30 Seiten langen Quellenteil über die 50er mit Listen über die beliebtesten Songs und Fernsehprogramme, Geschichtlichem, Lebensweise usw.

Das Jahrzehnt bietet einen tollen Hintergrund für weniger ernsthafte Cthulhu-Geschichten. Ich kann die Abenteuer noch nicht beurteilen (habe das PDF erst seit ein paar Stunden), aber ich hoffe auf verseuchte Dörfer (einschl. gefährlichen Mutanten), riesig-mutierte Tiere und andere, nennen wir sie einmal “pulpige” Elemente.

Als zusätzliche Lektüre möchte ich unbedingt “Mein Amerika” von Bill Bryson empfehlen (z. B. hier) – auch wenn es die positive Seite dieser Zeit darstellt, die ja bei Cthulhu weniger stark beachtet wird. Es sind Jugenderinnerungen von Bryson, der in eben diesem Jahrzehnt groß geworden ist. Es ist sein bestes Buch – tolle Unterhaltung von einem begeisterten und begeisternden Schreiber, massenweise witzige Anekdoten und ein Blick auf eine Zeit, die manchmal so fremd erscheint, wie ein anderer Planet.

Geo Epoche: Cthulhu und Steampunk

Heute erscheinen zwei neue Hefte von Geo Epoche: Das erste ist ein Heft der normalen Reihe und dreht sich um Kreuzzüge und Kreuzritter. Es dürfte eine hervorragende Ergänzung zum gelungenen Band “Kreuzzüge” für “Cthulhu Mittelalter” sein. Ich konnte gestern schon ein wenig herumblättern und was ich sah, gefiel mir gut.

Als zweites erscheint das erste Heft der neuen Reihe “Geo Epoche Panorama”, in der Geschichte fast ausschließlich in großformatigen Fotos gezeigt werden soll. Das Thema ist “Deutschland in der Kaiserzeit” und dürfte für alle Steampunk-Rollenspiele und besonders auch “Space: 1889″ interessant sein. Und “Private Eye” und “Cthulhu by Gaslight” und …

Wil Wheaton spielt Dragon Age

Es hat sich ja schon weit herumgesprochen, trotzdem will ich es hier noch einmal erwähnen: In der aktuellen Folge von Tabletop spielen Wil Wheaton u. a. unter der Leitung von Chris Pramas das Rollenspiel Dragon Age. Die Folge zeigt den ersten von zwei Teilen. Leider schließen die beiden Teile die erste Staffel von Tabletop ab und es ist noch unklar, ob es eine zweite geben wird.

Ich bin begeistert von der Folge. Hier wird ohne langwierige Regelerklärungen und langweilige Einleitung einfach losgespielt und so vieles, das Rollenspiel spaßig macht, wird eingefangen: eine tolle Erklärung für Neulinge und ein witziger Spaß für Fans.

Ich habe so ein “Wir spielen vor der Kamera” schon einmal gesehen. Das war ein Mitschnitt von GenCon, wo Chris Perkins, Ed Greenwood u. a. live vor Publikum DnD Next gespielt haben. Das war zwar teilweise ganz witzig, aber keine sehr gute Werbung für das Rollenspiel selbst. Ein guter Schnitt macht eben doch eine Menge aus.

Janus-Gesellschaft für Cthulhu eingetrudelt

Janus-GesellschaftEs ist eine Weile her, dass ich mir erwartungsvoller Freude auf einen Cthulhu-Band gewartet habe, in dem keine Texte von mir stehen. Die Janus-Gesellschaft ist ein solcher Band. Das Buch beschreibt eine weltumspannende Geheimgesellschaft von Wissenschaftlern und Okkulisten, der auch die Charaktere angehören können. Damit ist eines der größten Probleme von längeren Cthulhu-Kampagnen behoben, nämlich die schwindende Glaubwürdigkeit, wenn der nächste Liftboy, Straßenmusikant oder Doktor überredet wird, sich spontan einer Gruppe von Irren anzuschließen, die auf Monsterjagd gehen. Jetzt gibt es eine ganze Gesellschaft solcher Irren. Leider konzentriert sich der Band auf die 20er. Da hätte ich gern etwas mehr gehabt.

Über die Hälfte des Bandes wird von drei großen Abenteuern eingenommen, die genutzt werden können, um verschiedene Facetten der Janus-Gesellschaft kennenzulernen. An “Zwillingswelten”, dem letzten der drei, hat Daniel mitgearbeitet und auch wenn ich es noch nicht im Detail kenne, weiß ich zumindest, dass es eine hervorragend abgefahrene Grundidee hat, die für Abwechslung sorgt.

Heute ist meine Vorbestellung eingetrudelt und wartet darauf konsumiert zu werden.

Dies ist mein 700. Post auf dem Blog. Sehr passend, dass er sich (zufällig) an Cthulhu richtet, denn damit hat er mal angefangen, auch wenn ich den Fokus ein wenig verloren habe im Laufe der Zeit.

Fate Core – Mehr wird es nie wieder für 10 $ geben

Nachdem die Server von dndclassics.com wieder laufen und sich der erste Wahnsinn gelegt hat, möchte ich ein anderes Thema ansprechen: “Fate Core”.

Die Meisten werden es mitbekommen haben: Fred Hicks und sein Team von Evil Hat arbeiten an einer neuen Version von Fate und finanzieren sie über Kickstarter. Das Spiel wird es als PDF auf einer Basis von “Zahlt was ihr wollt (auch nichts)” geben, wenn es fertig ist. Doch es gibt über ein Dutzend Gründe, ein wenig Geld in den Kickstarter zu stecken.

3000 $ wollten sie erreichen, jetzt, 6 Tage vor Ende der Kampagne, liegen sie bei 315000 $. Ziel ist es, 400000$ zu erreichen. Warum, erzähle ich euch gleich.

Für 1$ bekommt man die Vorabversion von Fate Core als PDF sofort. Das Spiel ist so gut wie fertig.

Für 10 $ bekommt man zusätzlich alle Stretch Goals als PDF – ich meine wirklich alle. Und die Ankündigungen können sich sehen lassen.

  • diverse Regeltools, u. a. 5 Magiesysteme (die es für Backer bereits in einer nicht gelayouteten Vorabversion gibt)
  • diverse Abenteuer und Setting-Add-Ons
  • “Shadow of the Century: 50 Jahre nach “Spirits of the Century” ist die Welt immer noch genauso pulpig
  • “Fate Accelerated”: Die Essenz der Fate-Regeln auf ca. 32 Seiten für den schnellen Einstieg
  • “Do – Fate of the Flying Temple”: Das fantastische Kinder-Rollenspiel-Setting für Fate Accelerated
  • “Deck of Fate”: Karten, die die Ergebnisse von den Fate-Würfeln abbilden mit Extras
  • “Freeport”: Green Ronin entwickelt eine Fate-Conversion für ihre legendäre Piratenstadt.
  • “Young Centurions”: “Spirits of the Century” auf Fate Accelerated-Basis für junge Erwachsene
  • “The Day After Ragnarök”: Ken Hites legendäres Setting wird ebenfalls für Fate bearbeitet
  • “Sally Slick”: ein Roman in der Welt der “Young Centurions”
  • “Strange Tales of the Century”: Noch nicht ganz erreicht, aber das klappt bestimmt noch. Superstar-Rechercheur Joss Nevins schreibt über die Pulp-Welt. Da freue ich mich besonders drauf.
  • Und jetzt der Grund, warum die 400000 $ erreicht werden müssen: 2014 soll “Dresden Files Accelerated” entwickelt werden. Die “Dresden Files” zusammengedampft auf ca. 160 bis 240 kleinformatige Seiten.

Wer den Werdegang von Evil Hat ein wenig beobachtet hat, wird wie ich der Meinung sein, dass die angekündigten Bücher nicht nur wirklich umgesetzt sondern auch qualitativ hochwertig sein werden. Es wird mit ziemlicher Sicherheit Verzögerungen geben – die gibt es ja immer – aber die Sachen kommen bestimmt. Das bedeutet PDF-Material bis Ende 2014 für gerade mal 10 $.

Wer irgendetwas davon gedruckt haben will, muss aufstocken. Ich biete bisher 45 $ für “Fate Core” als Hardcover und das gedruckte Heft von “Fate Accelerated”. Aber man kann z. B. auch die Weltensammlung und/oder die Toolbox jeweils als Hardcover bekommen.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.